Dienstag, 11. Oktober 2016

Hallo Herbst! - Meine aktuelle Herbstdeko ♥

Bei Temperaturen zwischen 10 - 14 °C, sich langsam verfärbenden Blättern und den immer länger dunkel bleibenden Morgenstunden, kann man langsam aber sicher eines nicht mehr leugnen: der Herbst ist da! ♥

Also eigentlich war ich für gewöhnlich immer super wehmütig, wenn der Sommer sich verabschiedet hat und die Tage kürzer wurden. Dieses Jahr ist das irgendwie anders... ich freue mich auf gemütliche Abende mit (duftenden) Kerzen, leckerem Tee und guten Serien, einer Netflix-Runde oder Büchern :)
Um ehrlich zu sein, freue ich mich sogar schon auf die Weihnachtszeit.... aber soweit ist es dann ja doch noch nicht. Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass es in gefühlt drei Wimpernschlägen wieder so weit sein wird ;)

Wer mir schon länger auf Instagram, oder hier auf dem Blog folgt, wird vermutlich wissen, dass ich total gerne mein Wohnzimmer bzw. meine Wohnung dekoriere. (Dementsprechend habe ich natürlich auch ein Faible dafür neue Deko zu kaufen) Die Herbstdekoartikel, die ich im Laufe der Zeit so zusammen getragen habe, mag ich irgendwie besonders gern :)

Heute zeige ich also ein paar Bilder meiner diesjährigen Herbstdeko :) Letztes Jahr sah es ähnlich aus, einzelne Teile hatte ich da allerdings noch nicht und die Aufteilung war wohl auch ein bisschen anders.

Ganz vollständig sind die Bilder nicht, weil sich nicht alles so fotografieren ließ.. ((Meine dekorierten Fenster fehlen z. B. leider komplett)











Die Katzis geben sich auch mal die Ehre :) Ihnen gefällt die Deko natürlich auch... endlich Kastanien durch's Wohnzimmer kicken :D
Der neue Kratzbaum hat aber wahrscheinlich auch sein Übriges dazu beigetragen;)


Dekoriert ihr auch so gerne? Oder mögt ihr es lieber schlicht? :)

Ich bekomme von Deko echt nicht genug... und sie anzusehen macht mir sofort gute Laune :))

Bis bald :)
Eure Melly ♥

Freitag, 7. Oktober 2016

Aktuell in meiner Dusche + meine (für mich) fast schon überschaubare Duschgelsammlung ♥

Da mein mittlerweile schon zwei Jahre alter Post "Warum ich in Bodylotion baden könnte... oder kurz: meine Bodylotionsammlung ♥"  noch immer gerne gelesen,  zumindest aber noch gern geklickt wird, und ich sowieso gerade versuche für alles einen festen Platz zu finden, gibt es heute einen Post über meine Duschgelsammlung. Und über das, was aktuell so in meiner Dusche (bzw. auf meinem Badewannenrand) stehen darf...

Ich muss zugeben, dass ich schlicht und ergreifend nicht in der Lage bin, ein Duschgel nach dem anderen aufzubrauchen und somit quasi immer nur eines in Benutzung zu haben. Da würde mir eindeutig die Abwechslung fehlen... aus diesem Grund variiere ich immer gern zwischen 5-6 verschiedenen Sorten - so ist auf jeden Fall gewährleistet, dass der Duft zur aktuellen Stimmung passend ausgewählt werden kann und das man sich nicht so schnell satt riecht ;)

Da ist sie ... meine fast schon überschaubare Duschgelsammlung:)



Für den ein oder anderen mag das nach einem extrem übertriebenen Vorrat aussehen. Und es ist wohl unumstritten klar, dass kein Mensch so viel Duschgel (und Duschpeeling) auf einmal zuhause rum stehen haben muss. Aber ich empfinde die Menge wirklich als aufbrauchbar. Mehr verlange ich von mir auch erst mal nicht...




Aktuell habe ich 6 verschiedene Sorten Duschgel in meiner Dusche stehen, wo natürlich noch die Sommerdüfte dabei sind.. Die werde ich jetzt so langsam aber in den Schrank stellen, da ich sie auch ein anderes Mal aufbrauchen kann :) (mir ist bis jetzt noch nie ein Duschgel gekippt...)
Balea ist hier die dominierende Marke habe ich den Eindruck...

Die zwei Duschpeelings mag ich zwar, allerdings ist dieses harte unnachgiebige Plastik, was dort verwendet wird nicht wirklich meins. Ansonsten mag ich diese Duschpeelings für ein "schnelles Peeling zwischendurch" sehr gern.

Der Duschschaum Hawaiian Dreams war für mich leider eine kleine Enttäuschung. Klar, die Konsistenz ist super, aber der Geruch sagt mir trotzdem nicht ganz zu..weil ich mir einfach mehr erhofft habe!

Bleiben noch meine 3 Lieblinge :)

Die After Sun Dusche von Balea, das Palmolive Verwöhnende Pflege und das Yves Rocher "Monoi de Tahiti" (welches ein Geschenk einer sehr lieben Person war) haben mir jeden Besuch unter der Dusche versüßt! Würde ich alle uneingeschränkt empfehlen und nachkaufen...


Und nun zum Rest...:



Palmolive geht bei mir irgendwie immer und ist eine meiner liebsten Marken. Vor allem -natürlich(!)- was cremige Düfte angeht! Auf dem Bild sieht man das Sanft & Sensitiv zwei mal... zum einen gab es das "Doppelpack-Angebot" bei dm und zum anderen wurde dem Duschgel der "Ich mache Platz für Neues" Aufkleber verpasst... da musste ich noch einmal zuschlagen! Der Duft ist einfach so herrlich sauber, cremig und frisch... ich kann nicht verstehen, wieso der gehen muss. Deshalb hoffe ich das nur die Verpackung verändert wird.



Fa mag ich als Duschgelmarke ebenfalls sehr gerne und habe es auch schon häufig gekauft. Ich habe allerdings den Eindruck, dass Fa in der Bloggerwelt nicht ganz so häufig gekauft wird wie andere Marken. Für mich bisher ungeschlagener Favorit ist hier das Fa Cream Kakaobutter & Cocosöl... bis jetzt mochte ich aber wirklich jedes :)



Als es über Facebook und Instagram hieß, dass es von Balea eine Limited Edition "Auf dem Rummelplatz" geben würde und ich die Ankündigung der Produkte sah.. da wusste ich, dass ich zum ersten Mal seit langer (langer) Zeit mal wieder ein Duschgel bewusst doppelt kaufen würde ;)
Da war mir auch noch nicht klar, dass nur kurze Zeit darauf die unglaublich hübschen neuen Duschgels regulär in das Balea Sortiment kommen würden....


Diese gemischten Sorten habe ich geschenkt bekommen, ich mag alle sehr gerne... Nivea Creme soft ist natürlich ein Klassiker. Nivea und Palmolive sind auf jeden Fall Wahl Nummer 1 in Sachen cremige Düfte. Aber mir gefallen auch die anderen vom Foto.



Hier gilt dasselbe für Nivea wie ein Bild weiter oben.. ansonsten sind das derzeit die Duschgelminis, die sich in meiner Sammlung aufhalten dürfen.


Der Yogi Flow Duschschaum von Rituals ist für mich was Besonderes, da ich mir nicht so häufig derartig teures Duschgel hole. Der Duft und das "Wellnesserlebnis" unter der Dusche ist aber einfach klasse.
Das Blaubeer Duschgel von The Body Shop kenne ich noch nicht... da Heidelbeeren aber mit mein liebstes Obst sind, musste ich es mir kaufen!
Das Monoi de Tahiti von Yves Rocher ist ein Traum, den ich schon halb leer gemacht habe...  hätte ich mich nicht zusammen gerissen, hätte es es bestimmt nicht mehr aufs Foto geschafft..
I love... pink Marshmallow habe ich mir letztes Jahr zum Geburtstag gewünscht, aber leider noch nicht benutzt.


Duschgels, die denselben Duft wie Parfums haben, habe ich nicht so häufig. Das Jean Paul Gaultier war in dem Classique Set enthalten und das Duschgel Reveal von Calvin Klein riecht so gut, dass ich auch das dazugehörige Parfum gerne mal beschnuppern möchte...



Abschließend noch meine Duschpeelings... hier ist auch nicht mehr wirklich viel zu sagen.
Das recht grobkörnige Wild Argan Oil Scrub von The Body Shop gefällt mir sehr gut und ermutigt mich auch mal was anderes zu probieren..
Das Totes Meer Salz Peeling ist an sich auch gut... leider ist meine Haut dafür recht empfindlich und ich vertrage es leider auch nicht so wirklich, was schade ist, da es bestimmt eine gute und günstige Alternative zu so manchem wirklich grobkörnigen Peelings wäre...

Sooo... und da wäre es geschafft.. Insgesamt nenne ich derzeit 30 Duschgels und 4 Duschpeelings mein Eigen... hätte schlimmer kommen können :D

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch Team Vielfalt unter der Dusche? Oder braucht ihr lieber eins nach dem anderen auf? 


Bis bald :)
Eure Melly♥